Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Möglicher Ablauf an einer Hochzeit

Die Glücksboten der Liebe

Die Hochzeitstauben sind meist ein Geschenk von Freunden oder der Familie.

Während das Brautpaar in der Kirche oder im Standesamt ist, warte ich mit den Tauben draussen auf ihr Kommen. Alles natürlich heimlich, damit es eine Überraschung bleibt.

Nach der Begrüssung und Bekanntgabe wer die Tauben geschenkt hat, erkläre ich dem Brautpaar kurz was es mit den Tauben auf sich hat. Meist ist das Brautpaar noch voller Eindrücke von dem eben Erlebten so das weniger Worte mehr sind und ich aus diesem Grund auf ein Gedicht verzichte. Sie sind überwältigt und stellen von sich aus viele Fragen die ich gerne beantworte.

Sofern das Brautpaar das möchte gebe ich Braut und Bräutigam je eine weisse Taube in die Hand. Der Moment ist für das Brautpaar damit es sich etwas wünschen kann und natürlich auch für den Fotografen. Wenn das Brautpaar soweit ist können sie die Tauben aus der Hand fliegen lassen und ich lasse zeitgleich die restlichen Tauben aus dem mit frischen Blumen geschmückten Korb fliegen.

Gerne können auch die Tauben in die Zeremonie eingebaut werden, oder mit einer Rede z. B. des Trauzeugen in den Ablauf integriert werden. Ich richte mich ganz nach den Wünschen.

Ein Moment der in Erinnerung bleibt

Nach dem Auflass fliegen die Tauben am Himmel bis sie sich orientiert haben und treten dann die Heimreise zum heimatlichen Taubenschlag an. Dort werden die Tauben meist von meinem Mann erwartet.

Auch für uns immer ein schöner Moment wenn die Tauben wieder nach Hause kommen.

Der Ablauf kann auch anders aussehen. Für Fragen stehe ich gerne zur zur Verfügung 079 395 00 41.

 

Das Wohl der Tiere geht vor.

Wir behalten uns vor den Taubenauflass aus Wettergründen abzusagen. Bei Regen, Hagel oder Schnee haben die Tauben schlechte Orientierung und finden den Heimweg nicht.